Gegen die Unterstützung der Stadt Leipzig für den Katholikentag 2016 von einer Million Euro
(K)Eine Million

Förderung war an Bedingung des Freistaates geknüpft

Wie wir heute unter der Hand aus dem sächsichen Finanzministerium erfahren haben, hat der Freistatat Sachsen seine Förderungszusage für den Katholikentag in Höhe von drei Millionen Euro daran geknüpft, dass auch die Stadt Leipzig die gewünschte Million durchwinkt.

Das heisst also, wir hätten mit dem Bürgerbegehren unter Umständen nicht nur die Millionenzahlung aus Leipzig verhindern können, sondern auch die Überweisung aus Dresden gekippt – eine wunderschöne Chance!

Aber aus dieser Information wird auch deutlich, dass es schön Verflechtungen und interne Zusagen gab, bevor der Leipziger Stadtrat überhaupt eingeschaltet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.