Gegen die Unterstützung der Stadt Leipzig für den Katholikentag 2016 von einer Million Euro
(K)Eine Million

Religiöse Menschen unterdrücken kritisches Denken?

Das jedenfalls legt eine Studie nahe, die vor einigen Tagen veröffentlicht wurde. Forscher haben untersucht, wie die Hirnareale für Mitgefühl und kritisches Denken mit Glauben und Spiritualität zusammenhängen. Dabei kam heraus, dass Menschen, die eher naturwissenschaftlich-analytisch denken bzw. andersrum besonders religiös sind, eine völlig unterschiedliche Hirnstruktur haben. Dabei werden bei religösen Menschen kongnitive Prozesse, die mit kritischem Denken zu tun haben, eher unterdrückt.

Die vollständige Studie ist mittlerweile auch veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.