Gegen die Unterstützung der Stadt Leipzig für den Katholikentag 2016 von einer Million Euro
(K)Eine Million

Wie finanzieren sich eigentlich die Kirchen?

Neben der Kirchensteuer (dem „Mitgliedsbeitrag“ der Gläubigen) erhalten die Kirchen auch noch weitere Zahlungen: sogenannte Staatsleistungen. Aber damit noch nicht genug:
„Abgesehen von den horrenden Staatsleistungen erhalten die Kirchen noch andere Privilegien, von denen normalsterbliche Steuerzahler nur träumen können: Die Kirchen sind von der Umsatz- und Erwerbsteuer befreit. Darüber hinaus zahlen sie auf ihre gigantischen Vermögen und dessen ebenso gigantische Zinsen keine Kapitalertragsteuer, und für ihre läppischen 800.000 Hektar Landbesitz auch keine Grundsteuer.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.